Videogestützte Interaktionsbeobachtung
und Analyse nach IntraActPlus-Konzept

Das IntraActPlus-Konzept ist ein verhaltenstherapeutisch orientierter Therapie- und Interventionsansatz, der von Dr. Fritz Jansen und Dipl.-Psych. Uta Streit auf der Basis von Ergebnissen der psychologischen Grundlagenforschung seit mehr als 20 Jahren ständig weiterentwickelt wird. Stärker als in der Verhaltenstherapie üblich, wird "Beziehung" mit in die Arbeit einbezogen. Um die meist im Millisekundenbereich liegenden Signale von "Beziehung" erfassen zu können, wurde als Besonderheit des IntraActPlus-Konzeptes die Videoarbeit perfektioniert.

Das IntraActPlus-Konzept umfasst:

  • Eine positive Beziehung zwischen den Kindern und ihren Bezugspersonen steht im Mittelpunkt aller Maßnahmen.
  • Beziehung ist unabdingbar für den Aufbau von Motivation und positiver Eigensteuerung in den verschiedensten Lebensbereichen.
  • Eine schnelle Problemanalyse ist möglich mithilfe einer präzisen und sekundengenauen Videoarbeit.
  • Die bildlich unterstützte Gesprächsführung führt bei allen Beteiligten zu einer besonders hohen Zustimmung und Mitarbeit, da sie allen Beteiligten die Möglichkeit bietet, Zusammenhänge selbst mit den eigenen Augen sehen zu können.

Quelle: IntraActPlus GbR

Im Oktober 2008 ist ein von Martina Poggendorf und Sabine Berndt verfasster Fachartikel in der Zeitschrift "KIDS Aktuell" Ausgabe Nr. 18 erschienen:

Lesen- und Rechtschreiben lernen nach dem IntraActPlus-Konzept

"Seit Juni 2007 arbeiten wir mit dem neuen Lese- und Rechtschreibprogramm nach dem IntraActPlus-Konzept von Dr. Fritz Jansen, Uta Streit und Angelika Fuchs. Wir stellen den Ansatz theoretisch dar. Es wurde im Rahmen der Ergotherapie mit Kindern mit Down-Syndrom als auch mit Kindern mit Lernschwierigkeiten erfolgreich mit dem neuen Programm gearbeitet.

Das Gesamtkonzept hat zum Ziel mit Hilfe von Lernmaterialien und der Beziehung zu den Bezugspersonen auf den Aufbau von Wissensbeständen, Eigensteuerung und Sozialverhalten Einfluss zu nehmen (vgl. Jansen/Streit/Fuchs 2007, S.14)."

..mehr lesen

Weiterführende Informationen zum IntraActPlus-Konzept erhalten Sie auch hier: www.intraactplus.eu

IntraActPlus